Ziegen als Landschaftspfleger

 

Jahr für Jahr hatten wir in der Vergangenheit das Problem, wohin mit dem Mähgut von den von uns betreuten Flächen. Im Laufe des Jahres 1999 kam uns die Idee, es doch einmal mit Ziegen zu versuchen. Es gab schon einige NABU-Gruppen, die es mit Schafen probiert haben.

 

Die Landwirtschaftliche Fachhochschule in Nürtingen hat schon seit einigen Jahren, zuerst als Versuch, dann ständig eine große Ziegenherde zur Landschaftspflege eingesetzt. Auf deren Erfahrungen griffen wir zurück und kauften dort am 1. April 2000 acht junge Burenziegen und ließen sie auf dem Tanklagergelände laufen.

 

 

Für die kalte Jahreszeit bauten wir einen Schuppen der Gemeinde in Eutingen am Ortsausgang Richtung Rohrdorf zum Winterstall aus. Mittlerweile konnten wir uns schon über acht Ablammungen freuen. Die Betreuung liegt in den Händen einer gegründeten Ziegengruppe, deren Mitglieder sich wöchentlich abwechseln.

 

In der Vergangenheit waren schon einige Gruppen insbesondere Kindergärten zu Besuch bei den Ziegen, vor allem im Februar/März, wenn die Lämmer noch ganz jung und niedlich sind. Falls Sie ebenfalls Interesse haben, mit z.B. Ihrer Kindergartengruppe einen Besuch bei den Ziegen zu machen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (Ansprechpartnerin hierfür: Margret Kläger, Tel. 07459/1069).

 

Wer außerdem Interesse an reinrassigen Burenziegen hat, möge sich beizeiten an uns wenden, wir teilen ihm gerne mit, ob aus dem aktuellen Wurf noch Weibchen zum Verkauf stehen. Bei Interesse an einem reinrassigen Burenbock müssten wir vor Februar Bescheid wissen, damit wir nicht alle Böckchen direkt nach der Geburt kastrieren.

 

Eine Bitte an alle Besucher

 

Bitte nicht ohne NABU-Begleitung in die Zaunanlage gehen und auf keinen Fall Kinder alleine ins Gehege lassen! Auch das Füttern sollte unterlassen werden! Danke!


Aktuell in Kürze

Fr, 1. Februar

Filmabend Kein schöner Land"

 

So, 3. Februar

So, 10. Februar

So, 17. Februar

So, 24. Februar

"Winterkaffee" am Wachhäusle